Bau einer Kräuterspirale

Hallo !

Anbei findet Ihr ein paar Fotos vom Bauprozess einer Kräuterspirale oder auch Kräuterschnecke genannt.

Kraeuterspirale 2 - Oliver Franke Naturgärten

Diese wird am höchsten Punkt in der Mitte ungefähr 1 Meter hoch und bekommt einen Durchmesser von ca. 3 Metern.

Tag 1:

IMG_2842

Ausheben des Oberbodens

IMG_2843

IMG_2844

Der Unterbau bekommt eine Tragschicht aus einem Recyclingmaterial. Eine Mörtelwanne dient als zukünftiger Miniteich.

IMG_2845

Die Natursteine sind sogenannte ‚Wasserbausteine‘ und recht preiswert zu erhalten.

IMG_2846

Aufgefüllt wird gleichmäßig mit einem Mineralgemisch der Körnung 0-32.

Tag 2:

IMG_2849

Der gelbliche Schotter ist Kalkschotter. Viele Kräuter der Trockenstandorte wie Felsenysop, Currykraut, Salbei, Thymian, Bergbohnenkraut und Oregano mögen Kalk welches vom Kalkschotter abgegeben wird.

IMG_2852

The top!

IMG_2854

Je tiefer man geht, desto feuchter und nährstoffreicher wird der Boden. Vom kalkhaltigen Trockenstandort an der Spitze der Spirale bis zur Feuchtzone mit Miniteich am Fuße der Schnecke.

Die jeweilig passenden Kräuter werden ausgesetzt. Basilikum und Zitronenmelisse zum Beispiel mögen es frischer und nährstoffreich.

 

Im Teich befinden sich eine Zwergseerose, ‚Tannenwedel‘ als Sauerstoffpflanze sowie Kräuter wie Brunnenkresse und Bachbunge.

Let it grow!

Kräuterschnecke - Oliver Franke Naturgärten

Ich hoffe diese kleine Fotomontage hat Euch gefallen!

Für Fragen und Anmerkungen könnt Ihr gerne Kontakt aufnehmen!

Ein Gedanke über “Bau einer Kräuterspirale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.