Artenreiche Dachbegrünung

Naturnahe, artenreiche, extensive Dachbegrünung

Die naturnahe und artenreiche Dachbegrünung ist die effektivste und schönste Art einer versiegelten Dachfläche Leben einzuhauchen…

Extensiver Blührasen direkt nach der Ansaat.

Die artenreiche, naturnahe Dachbegrünung besteht immer aus standortgerecht gepflanzten oder ausgesäten heimischen Wildpflanzen. Dies kann ein extensiver Blührasen für magere, sonnige Trockenstandorte sein oder eine Gräser-Kraut Mischung für eher schattige Standorte.

Ausgangslage Dach mit leichtem Gefälle

Die Traglast des Daches entscheidet über die maximale Substratstärke und somit auch über die Möglichkeiten bezüglich der Pflanzenwahl.

Eine naturnahe Dachbegrünung aus Wildgräsern und -kräutern sowie trockenresistenten heimischen Wildstauden benötigt zwischen 10-15cm Substrat, wobei ca. 15kg zusätzliche Dachlast pro 1cm Substrat im wassergesättigtem Zustand anfällt.

Wurzelschutzvlies

Über einer zertifiziert wurzeldichten Bitumenbahn installieren wir ein Wurzelschutzvlies aus recyceltem Kunststoff, welches die Dachhaut vom Substrat trennt und gleichzeitig auch wasserspeichernde Eigenschaften hat.

Hochpumpen des Dachsubstrates

Der Auftrag der Substratmischung erfolgt bei kleineren Flächen per Lastenaufzug in Eimern oder bei größeren Dachflächen wie in diesem Beispiel, mittels einem Gebläse.

Kiesstreifen

Die Ränder zur Attika und zu den Dachkuppelfenstern haben wir aus Spritz-und brandschutztechnischen Gründen mit Waschkies aufgefüllt.

Pumpsilo

Das Substrat ist extrem leicht, kommt aus Deutschland und ist eine Mischung aus vulkanischen Gesteinssorten und zertifiziertem Kompost.  Es wird durch uns von spezialisierten Lieferanten bezogen.

Artenreiche Ansaat mit heimischen Wildstauden

Dachbegrünungen können auf vollsonnigen, halbschattigen aber auch schattigen Standorten erfolgreich ausgeführt werden. In diesem konkretem Fall handelt es sich um einen vollsonnigen Standort. Deshalb und auf Grund der durch die Statik begrenzten Substrathöhe von 10cm, haben wir uns für die Einsaat eines ‚extensiven Blührasens‘ entschieden.

 

Extra-Ansaaten von Natternkopf, Wimperperlgras und Karthäuser-Nelke sowie Initialstauden von der Steinbrech-Felsennelke, dem Steppensalbei, der Wiesenmargerite sowie der Fetthenne erweitern das Artenspektrum und den Blühzeitraum.

Totholz als extra Biotop

Zusätzlich wurden noch 25g/m2 Sedumsprossen ausgestreut. Diese dienen dem raschen Schliessen der Fläche und werden im Laufe der Zeit von den Wildstauden verdrängt.

Gemüsevlies als temporärer Schutz vor Schlagregen und Hitze

Um die Neuansaat vor extremen Wetterbedingungen wie Schlagregen oder starker Hitze zu schützen, empfehlen wir ein Gemüsevlies als Schutzlage, welches nach ca. 6-8 Wochen wieder von der Fläche entfernt wird.

Die naturnahe Dachbegrünung unterscheidet sich von der Dachbegrünung mit reinen Sedumsprossen von Hauswurz und Co. unter anderem dadurch, daß sie weitaus artenreicher ist, ein attraktives Blühtenbild zaubert und allerlei Nutzinsekten Lebensraum und Nahrung bietet.

Zusätzlich sind die bauphysikalischen Effekte wie die Wärmedämmung deutlich größer, da die Blattoberfläche pro qm bei einer Gras-Kraut-Vegetation um ein vielfaches höher ist, als bei Fettpflanzen.

Im Vergleich: bei einem gut ausgebildetem Grasdach beträgt die Blattoberfläche zwischen 50 und 100qm Blattgrün pro qm Dachfläche, bei einem Sedumdach nur zwischen 1-5qm Blattgrün pro qm Dachfläche.

Zitat von Gernot Minke aus dem Buch ‚Dächer begrünen‘: ‚Wer also einen besonders guten Wärmedämmeffekt während der Heizperiode und einen guten Kühleffekt bei intensiver Sonneneinstrahlung im Sommer erhalten will, sollte eine möglichst dichte Wildgräser oder Wildgräser-Wildkräuter-Vegetation wählen.‘

Ansaat und Bepflanzung nach 4 Wochen

In Zeiten von Klimawandel und Artensterben ist die naturnahe Dachbegrünung einer reinen Sedumbegrünung aus oben genannten Gründen also unbedingt vorzuziehen.

In diesem Sinne hoffe ich, Ihr Interesse an der effektivsten und schönsten Dachbegrünung geweckt zu haben und freue mich auf Ihre Anfrage!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.