Gartenpflege

Auch ein Naturgarten bedarf der Pflege, allerdings ist diese anderen Prinzipien untergeordnet als die Gartenpflege im konventionellen Ziergarten.

Denken sie dabei an:

  • selektives Entfernen von unerwünschten, meist wuchernden oder dominanten Beikräutern, Gräsern und Gehölzsämlingen
  • selektives Mähen von Wiesen
  • eventueller Gehölz- und Baumschnitt
  • Zurückschneiden von Stauden im Frühjahr
  • Zurückschneiden von Stauden im Sommer zum Anregen einer Zweitblüte
  • Nachpflanzungen
  • Teichpflege

Wollen Sie Artenvielfalt und Ästhetik in Ihrem Naturgarten erhalten, ist eine fachgerechte Steuerung der Entwicklungsdynamik sehr wichtig!

Denn: ‚Einfach wachsen lassen‘ führt zuerst zu Artenarmut und auf Dauer zu Wald.

Nehmen Sie deshalb direkt Kontakt mit uns auf, für ein für Sie freibeibendes Angebot zur Naturgartenpflege!

Kontakt aufnehmen